Freitag, 3. Mai 2013

Das raspberry pi smartMeter läuft. Hier eine meiner Strommessungen:

Schön zu sehen, wie ich um 06:40 den Fön einschalte :-). Die Auslese erfolgt über Ablesen der roten Markierung auf meinem Stromzähler. 

Jede Umdrehung entwpricht bei meinem Zähler 1/75 Kilowattstunden. Die Auslese erfolgt automatisch über eine kleine Schaltung, bei der eine IR-LED auf das Messrad leuchtet und das reflektierte Licht über einen Fototransistor ausgelesen wird. Hier das Schaltbild:
Bauteile:
IR-LED: HDSL-4230 (HP)
Fototransistor: PT 331 C
Schmitt-Trigger: HCF4093BEY
Widerstände: 3x220 Ohm, 4,7 kOhm
Trimm-Widerstand: 10 kOhm
LED: 2x z.B. WU-R-57D


Die zusammengelötete Elektronik habe ich dann vor den Zähler gehängt:

Die Software für den Raspberry Pi gibt es hier: 

Das Alles ist ganz am Anfang und hat noch nicht einmal eine Versionsnummer. 



Kommentare:

  1. Hallo Senn, tolle Idee.
    Werde ich nachbauen. Deshalb eine Frage: Warum hängt die IR LED an 5V? Gingen 3,3V nicht auch?
    Ups! das waren jetzt doch 2 Fragen.
    Gruß Tom

    AntwortenLöschen
  2. Hi Tom,
    Der rpi gibt an dem GPIO Pin mit den 3,3 Volt nicht ausreichend Strom ab. Aber auf den 5 Volt Pin kommt der Strom direkt vom Netzteil. Da die IR-LED relativ viel Strom zieht hab ich sie auf die 5V gelegt. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  3. .. Ach ja, auf github gibt's im doc Verzeichnis eine kleine Ppt Datei mit hem Vorschlag für ein Platinen Layout. Vielleicht hilfst ja...

    AntwortenLöschen
  4. hi ahoj senn, könntest du mir bitte kurz beschreiben wie ich die sofware installiere und konfiguriere? mein zähler macht 375 U/KWh. Ich wollte in den nächsten tagen deine schaltung nachbauen und bin schon gespannt ob alles gut läuft. zu diesem zweg wollte ich schonmal alles installieren und konfigurieren.

    Danke!

    AntwortenLöschen